Fußball in München: Vereine, Stadien & Infos

Die bayerische Landeshauptstadt ist zweifellos eine berühmte Fußballstadt, aber selbst die meisten Fußballfans wissen wahrscheinlich nicht, wie viele Fußballmannschaften es in München tatsächlich gibt.

Die meisten modernen Fußballfans auf der ganzen Welt kennen den Münchner Fußball dank des legendären deutschen Vereins FC Bayern München, aber München ist voll von anderen bekannten Fußballmannschaften.

Das Tolle an der bayerischen Stadt ist, dass die verschiedenen Fußballvereine, die das sportliche Umfeld bilden, auf unterschiedlichem Niveau spielen. Bei einem Wochenendtrip nach Bayern können Sie also mehrere Spiele an verschiedenen Tagen sehen.

Wenn Sie Glück haben, können Sie sogar zwei Spiele am selben Tag besuchen, zumal die Anreise nach München sehr einfach ist.

Wir hoffen, dass Ihnen unser kurzer Überblick über die Fußballmannschaften in München gefallen hat und würden uns freuen, wenn Sie uns mitteilen, welches Ihr Lieblingsfußballteam in München ist, und warum.

Profifußball in München

München ist die Heimat einer Reihe von Fußballvereinen wie z.B. dem FC Bayern München und dem TSV 1860 München. Die größte Stadt in Bayern war Austragungsort von zwei FIFA-Weltmeisterschaften. In München fand der Sieg Deutschlands im Finale der FIFA-Weltmeisterschaft 1974 gegen Holland statt. Außerdem war München eines der Gastgeber-Stadien bei der Fußball-WM 2006 und den Fußball-Europameisterschaften 1988 sowie 2021.

Verein – gegründet – Liga – Heimspielstätte Kapazität

  • TSV 1860 München – 1860 – 3. Liga – Grünwalder Stadion 15.000
  • FC Bayern München – 1900 – Bundesliga – Allianz Arena 75.000
  • Türkgücü München – 1975 – 3. Liga – Grünwalder Stadion 15.000

Die FC Bayern München Frauen gegründet 1970 spielen in der Frauen-Bundesliga und tragen ihre Heimspiele auf dem FC Bayern Campus mit einer Kapazität von bis zu 2.500 Zuschauern aus.

FC BAYERN MÜNCHEN

Fußball in München - Allianz Arena - Bayern München

Der FC Bayern München hat eine Rekordzahl von 31 nationalen Meisterschaften, 20 deutsche Pokale, 6 Ligapokale, 8 DFL-Supercups, 6 UEFA Champions League/Europapokale, 1 UEFA-Pokal, 1 UEFA-Pokal der Pokalsieger, 2 UEFA-Supercups, 2 Interkontinentalpokale und 1 FIFA-Klub-Weltpokal gewonnen, insgesamt also 78 Trophäen.

Der FC Bayern München ist die bekannteste Fußballmannschaft Münchens, und das gilt nicht nur für München und Bayern, sondern auch für Deutschland.

Nach Angaben des FC Bayern München sind sie mit über 362.000 registrierten Mitgliedern und rund 4.530 angeschlossenen Fanclubs weltweit die größte Fußballfamilie der Welt.

Die Roten haben eine Rekordzahl von 30 Bundesliga-Titeln gewonnen.

Interessanterweise begann der Aufstieg des FC Bayern München zur Weltmacht des Fußballs erst in den 1980er Jahren, obwohl der Verein über eine große Fangemeinde und jede Menge Tafelsilber verfügt. Vor dem Gewinn des Bundesligatitels 1979 hatten sie gerade einmal fünf Meisterschaften gewonnen.

Der 1900 gegründete FC Bayern München gewann seine erste Meisterschaft im Jahr 1932, doch zwischen 1932 und der Gründung der Bundesliga im Jahr 1963 konnte der FC Bayern München nur mäßige Erfolge erzielen.

Da der FC Bayern München in der ersten Hälfte der 1900er Jahre nicht zu den größten deutschen Vereinen gehörte, war er nicht einmal Teil der ursprünglichen Gründungsmannschaften der Bundesliga.

Es dauerte zwei Spielzeiten, bis sie über den Aufstieg in die Bundesliga gelangten, und heute ist Bayern München einer der größten Vereine der Welt.

In der Saison 2019-20 gewannen die Roten unter der Leitung von Hansi Flick ein ganz besonderes Trophäen-Triple (Bundesliga, DFB-Pokal und UEFA Champions League).

Seit dem Ende der Fußball-Weltmeisterschaft 2006, die in Deutschland stattfand, ist der FC Bayern München in der wunderschönen Allianz Arena zuhause.

Mit beträchtlicher finanzieller Unterstützung und einem kontinuierlichen Wachstum der Anhängerschaft prognostizieren die Wett-Tipps-Experten Xbet.Tips, dass der Erfolg des FC Bayern München als einer der führenden Fußballvereine Münchens auch in Zukunft anhalten wird.

Aktuelle News FC Bayern München: Fussball-heute.de

TSV 1860 München: Münchens exzentrischste Fußballmannschaft

Der TSV 1860 München bestreitet das Münchner Derby mit den Bayern und hat 1 nationale Meisterschaft sowie 2 DFB-Pokale gewonnen. 1860 und Bayern spielten beide im Olympiastadion der Stadt, bevor sie 2005 in die 75.000 Zuschauer fassende Allianz Arena umzogen. Die Reservemannschaft von Bayern München, Bayern II, gewann 2019-20 die 3. Liga, doch der Aufstieg in die 2. Bundesliga blieb ihnen verwehrt, da Reservemannschaften nicht in den beiden höchsten Spielklassen des deutschen Fußballs mitspielen dürfen.

Der TSV 1860 München (kurz: 1860) ist zwar schon älter und hat eine wechselvolle Geschichte, steht aber oft im Schatten der „großen“ Mannschaft der Stadt, Bayern München.

Der Verein wurde 1860 gegründet und verwendet diese Jahreszahl als Teil seines Namens, wie es bei einigen Vereinen in Deutschland der Fall ist. Die Fußballabteilung des Vereins geht auf das Jahr 1899 zurück, aber erst drei Jahre später (1903) begann 1860 München, gegen andere Fußballmannschaften zu spielen.

Ihren ersten DFB-Pokal gewannen die Löwen 1942. Sie spielten in einer konkurrenzfähigen bayerischen Regionalliga und wurden 1963 als Gründungsmitglied in die Bundesliga aufgenommen. In der Saison 1965/66 gewann 1860 München seinen ersten und bisher einzigen Bundesligapokal.

Das 21. Jahrhundert hat dem TSV 1860 München nicht gut getan. Der Verein hatte finanzielle Schwierigkeiten, die dazu führten, dass er für die Fans außerhalb Bayerns in Vergessenheit geriet. Einst waren die Löwen eine der größten Fußballmannschaften Münchens mit einer stolzen Vereinsgeschichte, doch längst sind sie vom FC Bayern München überholt worden.

Seit 2006 spielt der TSV 1860 München auch außerhalb der Bundesliga Fußball. Es kam noch schlimmer, denn nach 13 Jahren in der 2. Bundesliga stieg der Verein wieder ab. Finanzielle Probleme zwangen den Verein für eine Saison sogar in die Regionalliga Bayern abzusteigen. In der Saison 2017/18 schaffte der Verein den Aufstieg aus der vierten Liga und spielt derzeit in der 3. Liga.

Von 2006 bis 2017 war der TSV 1860 München Miteigentümer der Allianz Arena und teilte sich diese mit Bayern München. Doch nach dem Abstieg und dem Verlust der finanziellen Unterstützung durch den Spitzenfußball war der Verein gezwungen, seinen Anteil am Stadion an den Rivalen Bayern München zu verkaufen.

Der TSV 1860 München war daraufhin gezwungen, in seine alte Heimat, das Stadion an der Grünwalderstraße, zurückzukehren.

Es bleibt zu hoffen, dass der TSV 1860 München sein MOJO wiederfindet und in die Bundesliga zurückkehrt, wo er sicher hingehört.

Türkgücü München E.V.: Münchens türkischstämmige Fußballmannschaft

Türkgücü München e.V. gilt als Deutschlands erfolgreichster Fußballverein mit „Migrationshintergrund“.

Türkgücü München wurde 1975 von türkischen Auswanderern gegründet, die auf der Suche nach Arbeit nach Deutschland (speziell Bayern) kamen.

Türkgücü bedeutet übersetzt „Türkische Kraft“, und der Verein ist ein Teil der Identität der türkischen Gemeinde in München.

Aber es geht dem Verein nicht nur um türkische Kultur und Stolz. Das Abzeichen von Türkgücü München zeigt sowohl die türkische als auch die bayerische Flagge, und das Vereinsmotto lautet „Traditionen bewahren, Kultur verbinden“.

Während eines Großteils der Vereinsgeschichte waren die Spieler in der Regel entweder Türken oder Deutsche mit türkischen familiären Bindungen. In den letzten Jahren hat der Verein seine Identität überarbeitet, um bei der Auswahl seiner Spieler weltoffener zu werden.

In der Saison 2019-20 gelang Türkgücü München mit dem Aufstieg in die 3. Liga ein unglaubliches Kunststück. Durch den Aufstieg wurde der Verein zu einer vollwertigen Profimannschaft. Jetzt teilt man sich das Stadion an der Grünwalderstraße mit dem Lokalrivalen TSV 1860 München.

In München leben rund 43.000 türkische Ausländer und noch viel mehr türkischstämmige Menschen. Damit ist der Verein für diese Menschen ein wertvolles Bindeglied zur vielfältigen und spannenden Kultur der Türkei.

Wenn Türkgücü München seinen rasanten Aufstieg in der Fußball-Bundesliga fortsetzen kann, wird der Verein wahrscheinlich einen Großteil dieser 43.000 Einwohner zu seinen Anhängern zählen.

Dies ist definitiv eine der spannenden, weniger bekannten Fußballmannschaften in München, die man im Auge behalten sollte!

Weitere Fußball-Vereine in und um München

Weitere Vereine in der Stadt sind die SpVgg Helios München, Türkgücü München, der FC Wacker München und der BSC Sendling. Türkgücü München schaffte 2020 zum ersten Mal in seiner Geschichte den Aufstieg in die 3. Liga. Ab der Saison 2020-21 gibt es drei Münchner Vereine in der dritten Liga (Bayern II, 1860 und Türkgücü).

Die Stadt beheimatet auch andere Vereine, aber im Vergleich zu den „Big 3“ sind diese Vereine kleiner, was Größe, Statur und Unterstützung angeht.

Sind Sie Mitglied einer dieser weniger bekannten Fußballmannschaften in München? Wenn ja, würden wir gerne von Ihnen hören!

SV HEIMSTETTEN

Einer der anderen Fußballvereine in München, den man sich ansehen sollte, ist der SV Heimstetten.

Der SV Heimstetten mit Sitz im Stadtteil Kirchheim spielt in der Regionalliga Bayern – der fünften Liga des deutschen Fußballs.

Der 1967 gegründete SV Heimstetten hat die meiste Zeit seiner Geschichte in den unteren Regionen des deutschen Fußballs verbracht, kann aber im Vergleich zu seinen fußballerischen Fähigkeiten immer noch beachtliche Zuschauerzahlen anziehen.

Der SV Heimstetten ist ein umfassender und kompletter Sportverein, der auch die lokale Gemeinschaft unterstützt und Wettkampfmannschaften in Basketball, Volleyball, Tennis und Tischtennis stellt.

Neben diesen Sportarten stellt der SV Heimstetten auch Mannschaften, die an Turn- und Judowettbewerben teilnehmen.

SPVGG HELIOS MÜNCHEN

Ein weiterer Verein aus dem Münchner Fußballumfeld und aus den unteren Rängen ist die SpVgg Helios München.

Gegründet am 1. März 1919, hat die SpVgg Helios München eine einzigartige Geschichte, hat aber auch, wie der SV Heimstetten, während ihrer gesamten Geschichte als Fußballverein in den Amateurligen mitgespielt.

Die SpVgg Helios München hat im Laufe der Jahre eine Reihe von Fusionen mit anderen lokalen Vereinen erlebt, wobei die letzte Fusion mit dem Sportverein 1929 Daglfing 1997 stattfand.

Die Mannschaft spielt derzeit in der Kreisklasse 5 und ihr eigentlicher Name ist Spielvereinigung Helios 1919 München e.V.

Der Amateurverein hat eine große Fangemeinde und verfügt als Münchner Sportverein auch über Amateurmannschaften in den Sportarten Badminton, Volleyball, Karate, Turnen und mehr!

FC WACKER MÜNCHEN

Der FC Wacker München ist ein kleiner lokaler Verein im Stadtteil Sendling.

Der 1903 gegründete Verein spielte hauptsächlich Amateurfußball, erreichte aber in den 1920er Jahren zweimal das Halbfinale der Deutschen Meisterschaft.

Wacker“ bedeutet auf Deutsch „mutig“, und der Name des Vereins kann auf Englisch mit „Brave Munich“ übersetzt werden.

Obwohl der Verein in den 1990er Jahren vor dem Bankrott stand, wurde er von den Mitgliedern reformiert und bietet heute Amateurfußball für Mitglieder an.

Die eigentliche Berühmtheit des FC Wacker München ist seine Rolle im Frauenfußball in Deutschland. Der Frauenfußball wurde 1970 in Deutschland zugelassen und der FC Wacker München gründete schnell eine Frauenmannschaft.

Die Frauenmannschaft des FC Wacker München gewann zwischen 1991 und 2003 viermal die Bayerische Meisterschaft und zwischen 1992 und 1996 dreimal den Bayerischen Pokal.

FB BAYERN II

Last but not least gibt es noch die zweite Kraft des FC Bayern München.

Der FC Bayern München II ist die Reservemannschaft des FC Bayern München und spielt ebenfalls im Stadion an der Grünwalderstraße, einer Spielstätte, die er sich mit dem TSV 1860 München teilt.

Als Reservemannschaft eines Fußball-Bundesligisten darf der FC Bayern II nicht höher als in die 3. Liga aufsteigen, so gut die Jungs auch sein mögen, der „Himmel“ ist definitiv nicht die Grenze.

Oft sieht man beim FC Bayern II Spieler mit großen Namen, die nach einer Verletzung oder nach einem Formtief zurückkehren, was bedeutet, dass ihre fußballerische Qualität für die unteren Ligen, in denen sie spielen, von höchster Qualität ist.

Münchner Derbys


Als Münchner Stadtderby bezeichnet man die Fußballspiele zwischen dem FC Bayern München und dem TSV 1860 München, beide aus München.

Wichtige Wettbewerbe

FIFA-Weltmeisterschaft 1974

Das Münchner Olympiastadion war Austragungsort des Endspiels der FIFA Fußball-Weltmeisterschaft 1974 zwischen den Niederlanden und Deutschland, das mit 2:1 für den Gastgeber endete.

FIFA Fussball-Weltmeisterschaft 2006

München war eine der Städte, die für die FIFA Fussball-Weltmeisterschaft 2006 benannt wurden. Die Allianz Arena wurde gebaut, um die Spiele in München anstelle des Olympiastadions auszutragen.

Die folgenden Spiele wurden während der Weltmeisterschaft 2006 im Stadion ausgetragen:

Datum Uhrzeit(MEZ) Mannschaft #1 Res. Mannschaft #2 Runde Zuschauer

  1. Juni 2006 18:00 Deutschland 4-2 Costa Rica Gruppe A (Eröffnungsspiel) 66.000
  2. Juni 2006 18:00 Tunesien 2-2 Saudi-Arabien Gruppe H 66.000
  3. Juni 2006 18:00 Brasilien 2-0 Australien Gruppe F 66.000
  4. Juni 2006 21:00 Elfenbeinküste 3-2 Serbien und Montenegro Gruppe C 66.000
  5. Juni 2007 17:00 Deutschland 2-0 Schweden Achtelfinale 66.000
  6. Juli 2006 21:00 Portugal 0-1 Frankreich Halbfinale 66.000

UEFA Euro 1988

Die Endrunde der UEFA-Fußball-Europameisterschaft 1988 wurde in Westdeutschland ausgetragen. Es war die achte Fußball-Europameisterschaft, die alle vier Jahre stattfindet und von der UEFA unterstützt wird. Die Endrunde fand zwischen dem 10. und 25. Juni 1988 statt, und München war Gastgeber des Finales im Olympiastadion. Das Turnier krönte die Niederlande zum ersten und bisher einzigen Mal zum Europameister. Marco van Bastens legendäres Tor besiegelte den berühmten 2:0-Sieg der Niederländer gegen die Sowjetunion.

Bei der Euro 88 kam es selten vor, dass ein großes Fußballturnier ohne einen einzigen Platzverweis beendet wurde, dass alle K.o.-Spiele in die Verlängerung oder ins Elfmeterschießen gingen und dass in jedem Spiel mindestens ein Tor fiel.

Endspiele europäischer Vereinswettbewerbe

Endspiel der UEFA Champions League/des Europapokals der Landesmeister

Europapokalfinale 1974, Europapokalfinale 1975, Europapokalfinale 1976, UEFA-Champions-League-Finale 2001, UEFA-Champions-League-Finale 2013 und UEFA-Champions-League-Finale 2020


Bayern München hat sechs Europapokale gewonnen, darunter drei Titel in Folge Mitte der 1970er Jahre, je einen in den Jahren 2001 und 2013 und zuletzt 2020.

wichtige Fußball-Spiele, die in München ausgetragen wurden

Europapokalfinale 1979


Das Europapokalfinale 1979 war ein Fußballspiel, das am 30. Mai 1979 im Olympiastadion ausgetragen wurde. Nottingham Forest aus England besiegte Malmö FF aus Schweden mit 1:0.

Finale der UEFA Champions League 1993

Das UEFA-Champions-League-Finale 1993 war ein Fußballspiel zwischen dem französischen Verein Marseille und dem italienischen Verein Milan, das am 26. Mai 1993 im Olympiastadion ausgetragen wurde. Marseille gewann das Spiel mit 1:0.

UEFA-Champions-League-Finale 1997

Das UEFA-Champions-League-Finale 1997 war ein Fußballspiel zwischen Borussia Dortmund aus Deutschland und Juventus aus Italien. Die Veranstaltung fand am 28. Mai 1997 im Olympiastadion statt. Borussia Dortmund trug seine traditionellen gelb-schwarzen Trikots, während Juventus das blaue Auswärtstrikot trug. Dortmund gewann das Spiel mit 3:1.

Finale der UEFA Champions League 2012

Das UEFA-Champions-League-Finale 2012 war das Endspiel der UEFA Champions League 2011/12, der 57. Saison des Fußballturniers UEFA Champions League und der 20. seit der Umbenennung des Europapokals der Landesmeister. Das Spiel fand in der Allianz-Arena statt und wurde von Chelsea gewonnen, das sich im Elfmeterschießen nach Verlängerung gegen Bayern München durchsetzte.

Sehenswürdigkeiten & Aktivitäten zum Thema Fußball in München

Fußballfans haben oft einen schlechten Ruf als Störenfriede und Großmäuler, und die Fußballmannschaften in München sind davon nicht ausgenommen.

Doch wie in den meisten Bereichen des Lebens sind es die Wenigen, die es den Vielen schwer machen!

Viele Fußballmannschaften in München haben Fans, die sich in verschiedenen Bars, Kneipen, Biergärten und Restaurants in der ganzen Stadt versammeln, und normalerweise gibt es nur sehr wenige Probleme.

Die Stimmung und Energie, die man nach einem Champions-League-Sieg des FC Bayern München auf dem Marienplatz erleben kann, kann ansteckend, lustig und elektrisch sein.

1) EINEM BAYERN-TRAINING BEIWOHNEN

Es ist fast unmöglich, Karten für ein Bayern-Spiel im Münchner Stadion zu bekommen. Aber man kann den Profis beim Training zuschauen. Es kostet nicht einmal Eintritt, man ist ganz nah dran an den Spielern, an den anderen Fans und kann Profifußball erleben.

eine Bayern-Trainingseinheit
Säbener Straße 51-57

+49 (0)89 699 310
fcbayern.com/de/club/saebener-strasse/besucher-info

2) H’UGO’S

Es heißt, dass viele Bayern-Spieler hier gerne essen. Diese interessante Information ist wahrscheinlich einer der Gründe, warum die „Promi-Quote“ hier relativ hoch ist, auch wenn ein internationales Publikum keine Ahnung hat, wer die meisten dieser Sternchen sind.

Menschen bei einem Drink im H’ugo’s
Promenadeplatz 1-3

+49 (0)89 221 270
hugos-pizza.de/home

3) ALLIANZ ARENA

Das Fußballstadion bietet verschiedene Erlebnistouren an und beherbergt eine Dauerausstellung zum FC Bayern. Für eingefleischte Fans.

Allianz-Arena
Werner-Heisenberg-Allee 25

allianz-arena.com

4) STADION AN DER SCHLEISSHEIMERSTRASSE

Dies ist kein Stadion, sondern eine Fußballkneipe. Hier treffen sich Fußballfans aus verschiedenen Münchner Vereinen, um ihrer Leidenschaft zu frönen und gemeinsam wichtige Spiele zu verfolgen. Die Kneipe ist streng überparteilich, es werden bis zu drei Spiele von deutschen Mannschaften, aber auch von vielen internationalen Ligen gleichzeitig gezeigt.

Bar Stadion an der Schleissheimerstrasse
Schleissheimerstraße 82

+49 (0)89 529 736
stadionander-schleissheimerstrasse.de

5) FAN ARENA MÜNCHEN

In dieser Kneipe erkennt man auf den ersten Blick, welche Fans hier verkehren. Alles ist rot-weiß, alle Wände und die Decke sind überall mit Fahnen und Schals des FC Bayern geschmückt. Du kannst die vielen Souvenirs und Gadgets bewundern, während du hier ein Spiel schaust.

FC Bayern Fan Arena Bar
Arnulfstraße 16-18

+49 (0)89 593 115
fanarena-muenchen.de

Ich hoffe du hast jetzt viele Infos über Fußball in München bekommen!